Konzept

Foto: Marcus Ranum - www.ranum.com

Foto: Marcus Ranum – www.ranum.com

Tal,
ein neues Jahr – ein neuer Start. Wir planen für das Jahr 2014 wieder eine Gor-Rollenspiel-Party die am 20.09.2014 stattfindet. Ausgangspunkt ist der SM-Club BMH und damit es diesmal klappt und alle Interessierten auch in den Genuss kommen, bitte wir um frühzeitige und verbindliche Anmeldung. Nur so können wir planen und euch dieses tolle Event bieten!

Da so eine Veranstaltung nie ohne Regeln und Rahmenbedingungen ist, könnt ihr dieser hier nachlesen.

Die Grundidee

Wir wollen mit euch gemeinsam nach Gor und einen goreanischen Abend verbringen. Dazu gehört es, das jeder von euch einen Charakter für den Abend ausarbeitet – wir geben auch gerne Hilfe dabei – und ihr an diesem Abend in die Rolle eintaucht und ihr Leben einhaucht. Hierzu gehört auch die passende goreanische Kleidung. Freie Männer sollten ihrer Kaste (bitte nicht nur Hohe Kasten) entsprechend gekleidet sein, ebenso die Freie Frauen, wobei hier auch an den Schleier gedacht werden sollte. In den „privaten“ Räumen besteht jedoch keine Schleierpflicht. Die Kajiri sollten entsprechend ihres Standes an der Kette, bekleidet und „weiße Seide“ sollte gut erkennbar sein.
Bedenkt bitte, das es nicht sehr viele Kajirus auf Gor gibt, die ihre Besitzer auf eine Festlichkeit begleiten.

Paare, Gruppen, Einzelpersonen

Foto: the-little-skylark

Foto: the-little-skylark

Wir bevorzugen natürlich ein für das Rollenspiel ausgeglichenes, goreanisches Verhältnis d.h. mehr Kajirae als Freie. Daher sind auch Solofrauen willkommen, welche dem Hause Rejkus unterstehen und beim Servieren helfen oder andere Dienste übernehmen. Freie Männer ohne Begleitung sind zwar goreanisch möglich, aber für so eine Veranstaltung gilt: So wenig Solomänner wie möglich, Ausnahmen würden hier jedoch Zugehörige der Kaste der Krieger einnehmen. Diese würden dann auch dem Hause Rejkus unterstehen. Bei Interesse bitte bei Lady Apasia melden.
Freie Frauen ohne Begleitung, sind goruntypisch.
Unter einem Paar verstehen wir 2 Freie unterschiedlichen Geschlechts (homosexualität ist auch goruntypisch) und Gruppen, damit meinen wir ein Freies Paar mit mehreren Kajiri, sind auch möglich.
Da aber nicht jeder im realen Leben ein gorinteressiertes Gegenstück besitzt, geben wir euch die Möglichkeit des „Matchings“. Hierzu meldet sich bitte jede Soloperson mit Info zur Kaste usw. bei uns (Narvik oder Apasia) und wir bilden dann (mit eurer Zusage) für den Abend Paare (m & w) oder Gruppen.
Bei der Gruppenbildung können sich dann 2 Kajirae melden und wir führen sie einem Herrn oder einer Herrin, vielleicht auch einem Paar zu. Bedenkt bitte das ihr mit diesem Matching keine Verpflichtung eingeht, aber ihr habt die Möglichkeit als Soloperson an diesem Event teilzunehmen und habt gleich jemanden an eurer Seite.

Sonderstellung Kajirae

Eine Kajira ohne Besitzer darf sich jederzeit bei Narvik oder Lady Apasia melden. Denn wir brauchen für den Abend insgesamt mehr Kajirae als Freie, damit es „realistisch“ wird. Euren Aufgabenbereich werden wir vorab festlegen und euer Neigungsbogen wird eingehalten. Die Hauptaufgabe wird in der Bedienung der Gäste liegen, aber auch andere Dienste sind verhandelbar. Jede wie sie will und ihr seit natürlich dem Hause des Gastgebers unterstellt und steht unter dessen Schutz. Daher zeigt euren Mut & Stolz und meldet euch zahlreich, damit der Abend wirklich goreanisch werden kann.

Charaktere, Kasten

Jede anwesende Person braucht eine Kaste, ersichtlich an der Kleidungsfarbe, einen Heimstein und seinen ausgearbeiteten Rollenspielcharater. Wir wollen an diesem Abend wirklich unsere Rolle leben – und das geht nur wenn sie „rund“ ist und auf „Kleinigkeiten“ geachtet wird. Dies bedeutet das ein Händler gut mit Zahlen umgehen kann, aber mit Waffen eher nicht – ein Schmied hat viel Kraft und kann mit seinen geschmiedeten Dingen umgehen, aber schreiben ist eher ein Fremdwort für ihn, ein Hausbauer kann zeichnen, planen, rechnen und schreiben – aber Kämpfen? Dazu hat er seine Leibwache.

Rollenspiel

Zum Rollenspiel an diesem Abend noch ein paar Worte: Gor besteht nicht nur aus „Städtern“, es gibt viele andere Völker und Stämme. Daher wären wir auch froh, wenn die ein oder andere Person aus der Thahari Wüste, aus dem Nordland, oder Seefahrer und Wagenvolkbewohner zu uns finden würde.
Wir wollen wirklich einen goreanischen Abend verbringen. Die Kajiri wissen ihre Aufgaben und die Freien ebenfalls. Allerdings um den Abend rund zu bekommen, brauchen wir Unterstützung. Wenn es jemanden gibt, der aktiv den Abend mitgestalten möchte bitte mit der Idee an uns heran treten. Unsere Ideen hierzu wären:

  • Sklavenhändler/in: Welche an diesem Abend Kajiri anbieten gegen „Gebühr“ und an eine Freie Person ausleihen oder auch „verkaufen.“ Oder ihre Ware einfach auch nur vorführen um sie anzupreisen.
  • Krieger als Wache: Jedes gute Haus braucht Wachen. Hier liegt das Augenmerk auf einer Art „Regeleinhaltung“ bzw „Spielleiterfunktion“ auf dem gesamten Gelände bzw die Einhaltung der Hausregeln und zum Schutz der anwesenden Kajirae und Freien. Näheres hierzu bei Lady Apasia.
  • Schola Kajira: Hier würden wir einen Raum zur Verfügung stellen in der eine Person (Frei oder Kajiri) die wissbegierigen Kajiri unterrichten. Die Unterrichtszeiten werden festgelegt und lassen genug Spielraum um sich noch aktiv am Geschehen des Abends außerhalb der „Schola Kajira“ zu beteiligen.

Verhalten untereinander

Da es hier IMMER wieder zu Problemen kommt: NEIN – eine Freie Frau kann nicht versklavt werden nur weil ein Mann dies so sieht. Im Gegenteil: ein Goreaner der eine Freie belästigt ( verbal, unsittlich, oder anders) wandert schneller in die Sklaverei als es viele leider meinen zu wissen. Hier lest nochmal ggf die Scrolls auf www.gegenerde.de über die Freien Frauen!
Etwas anders als auf Gor verhält es sich mit den Kajiri: hier ist ein nein auch ein NEIN (Neigungsbogen können an der Bar eingesehen werden).

NoGos

  • Handy: Bitte schaltet eure Handys aus, spielt nicht an ihnen herum (dafür habt ihr anderes Spielzeug dabei) denn diese Art von Technik gibt es auf Gor definitiv nicht
  • Versklavung einer Freien Person: Auf der Feierlichkeit des Hauses Rejkus (gilt auf dem gesamten Gelände des SM-Club BMH) wird keine Freie Person versklavt. Weder Frau noch Mann!
  • Panthermädchen: Würden sich niemals in so eine Festlichkeit begeben – es sei denn sie haben eine sehr gute Spielidee für den Abend. Hierzu bitte auch Lady Apasia kontaktieren.

Anmeldung

Die Teilnahme an der Party ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich da es nur eine streng limitierte Anzahl an Karten (ca. 20 “Paare” – siehe oben) gibt.
Der Preis pro Person beträgt 45,00 € (inklusive Essen, alkoholische und nicht alkoholische Getränke sowie Longdrings). Einlass ist 19:00 Uhr und der offizielle Beginn ist 20:00 Uhr.
Anmeldungen bitte direkt über die unten angegebenen Ansprechpartner.

Ansprechartner

Lady Apasia: apasia@gor-party.de
Narvik Rejkus: narvik@gor-party.de

Veranstaltungsort

SM-Club BMH
Harthauer Weg 6
08451 Crimmitschau
Tel.: +49 3762-94600
E-Mail: info@sm-club-bmh.de
Web: http://www.sm-club-bmh.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.